slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

Sie sind hier

Fliegen lernen...

Anbei eine Checkliste für die Dokumente die benötigt werden. (hier)

Wer den Wunsch hat, selbst ein Segelflugzeug, einen Motorsegler der ein Motorflugzeug zu steuern, eine ihm neue, faszinierende Welt zu erleben, die Natur in ihrer Schönheit aus einer völlig anderen Perspektive zu sehen, der kann das in unserem Verein zusammen mit Gleichgesinnten lernen.

Erfahrene Fluglehrer, die sich regelmäßig fortbilden, sind bereit Ihnen diese Kenntnisse zu vermitteln. Sie tun das in ihrer Freizeit ehrenamtlich. Wie auch die lizenzierten Flugzeugwarte, welche die Flugzeuge ohne Entgelt betreuen und die Flugleiter, die am Wochenende ihren Turmdienst wahrnehmen. Alles trägt dazu bei, die Kosten möglichst niedrig zu halten. Sie haben sicher Verständnis dafür, dass deshalb von jedem aktiven Mitglied erwartet wird, dass es seinen Fähigkeiten entsprechend zupackt und mithilft.

Ausbildung Segelflug

Auf unserm schönen Flugplatz Breitscheid können Sie das Segelfliegen auf unseren modernen in Kunststoffbauweise hergestellten Doppelsitzern vom Type Grob Twin II und Twin III, sowie den Einsitzern Astir CS und LS 4 lernen.

Flugzeuge dieser Art werden weltweit zur Schulung, zum Training und auch für den Leistungsflug ( Streckenflug) eingesetzt. In die Luft kommen sie mit Hilfe unserer Winde oder im Schlepp von Motorflugzeugen bzw. Motorseglern. Alle diese Startarten können bei uns durchgeführt werden. Es ist auch möglich einen Teil der Ausbildung auf unserem Motorsegler zu machen, um so die Ausbildungszeit zu verkürzen. Bereits im Alter von 14 Jahren kann mit der Schulung begonnen werden. Lizenzerwerb (GPL) ist mit 16 Jahren möglich.

Die Ausbildung umfasst mindestens 20 Flugstunden, davon 10 Std im Alleinflug, sowie einen Streckenflug von 50 km. Dauert die Ausbildung mehr als 18 Monate sind 5 Std mehr erforderlich. In dieser Zeit sollen mindestens 60 Starts und Landungen, davon 20 allein sowie 3 Landungen auf fremden Flugplätzen durchgeführt werden.

Vor dem Überlandflug ist eine theoretische Prüfung abzulegen. Es werden die Fächer Navigation, Meteorologie, Technik, Aerodynamik, Luftrecht, Verhalten in besonderen Fällen, sowie menschliches Leistungsvermögen geprüft. Die nötigen Kenntnisse können Sie im Unterricht durch unsere Vereinsfluglehrer erwerben. Dieser findet im Winterhalbjahr statt. Möchten Sie jedoch Ihre Theorie Ausbildung in kompakter Form erhalten, empfehlen wir einen Kurs von ca. 2 Wochen bei einer bekannten Theorie Schule, der mit der Prüfung abschließt. Die gesamte Ausbildung wird mit einer praktischen Prüfung abgeschlossen. Sie erhalten dann ihre SEGELFLUGLIZENZ, die auf Lebenszeit ausgestellt wird. D. h sie ist so lange gültig, wie Ihr Flugtauglichkeitszeugnis und Sie in den letzten 24 Monaten 25 Starts durchgeführt haben. Sie können sonst unter Aufsicht eines Lehrers fliegen, bis Sie die vorgenannten Bedingungen wieder erfüllt haben.

Ausbildung Reisemotorsegler

Die L.S.G. Breitscheid-Haiger besitzt einen Motorsegler G109B, der zur Ausbildung eingesetzt wird. Bei entsprechender Wetterlage kann man den Motor abstellen und mit ihm segeln. Seine Konstruktion und Ausrüstung gestatten aber auch Reiseflüge bis zu 1 000 km Entfernung bzw. 6 Std. Flugzeit ohne Zwischenlandung. Er hat moderne Funk- und Navigationshilfen mit denen auch internationale Flughäfen angeflogen werden können. Wer bereits einen Segelflugschein besitzt kann mit einer ergänzenden theoretischen und einer Flugausbildung von mindestens 10 Std. die Klassenberechtigung Motorsegler erwerben. In der Flugausbildung müssen enthalten sein.: 20 Alleinstarts und Landungen, An und Abflüge zu kontrollierten Flugplätzen, ein Navigationsflug mit Fluglehrer mit Zwischenlandung auf einem mindestens 100 km entfernten Flugplatz, sowie eine weitere Zwischenlandung. Ein zweiter Navigationsstreckenflug von mindestens 270 km im Alleinflug, eine praktische Einweisung zur Beherrschung des Motorseglers in besonderen Flugzuständen. Die Ausbildungsdauer ist nicht festgelegt und schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab. Dieser Segelflugschein mit Klassenberechtigung Motorsegler ist ICAO konform und erlaubt Flüge mit deutsch registrierten Segelflugzeugen bzw. Motorseglern ins Ausland. Sie ist unbefristet gültig, sofern innerhalb der letzten 24 Monate folgende Nachweise erbracht werden: Mindestens 12 Flugstunden , davon mindestens 6 Std. als verantwortlicher Flugzeugführer mit 12 Starts/ Landungen , ein Übungsflug mit Fluglehrer von mindestens einer Stunde, ein gültiges Flugtauglichkeitszeugnis. Der Nachweis erfolgt im Flugbuch. Bei Nichterfüllung dieser Voraussetzungen kann der Flugteil durch eine Befähigungsüber- Prüfung durch einen anerkannten Prüfer ersetzt werden.

JAR FCL PPL- A Klassenberechtigung Reisemotorsegler

Eine gute Möglichkeit direkt vom Fußgänger zur Reisemotorsegler-Lizenz zu gelangen, bietet die Ausbildung nach JAR-FCL (Europäische Lizenz). In ihr ist auch eine Grundeinweisung in den Instrumentenflug enthalten. Die Motorfluglizenz kann anschließend als sogenanntes Class- Rating (d.h. ohne theoretische Prüfung) erworben werden. Ausbildungsbeginn ab 16 Jahren. Erlaubnis ab 17 Jahren. Erforderliche Flugzeit 45 Std,davon können 5 Std. im Simulator geflogen werden. Flugtauglichkeitszeugnis Kl 2 Flugausbildung : Mindestens 25 Stunden mit Fluglehrer. Mindestens 10 Std. Alleinflug, davon 5 Std. Streckenflug 1 Streckenflug von mindestens 270 km. Entfernung, dabei Landungen auf 2 fremden Flugplätzen. Einweisung in Radionavigation und Instrumentenflug..Theorie- Fächer: Luftrecht und ATC Verfahren, Allgem. Flugzeugkunde, Flugleistung und Flugplanung, menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie,Navigation, Betriebliche Verfahren, Aerodynamik, Sprechfunkverkehr. Theoretische und praktische Prüfung nach JAR-FCL 1.130 und 1.135Lizenz wird für 5 Jahre ausgestellt. Sie ist gültig, wenn in den letzten 12 Monaten 12 Stunden, davon 6 Std. als verantwortlicher Flugzeugführer sowie 12 Starts/Landungen geflogen wurden. Außerdem ist alle 2 Jahre ein Übungsflug mit Fluglehrer von einer Std. Blockzeit Erforderlich. Die Lizenz ist nur mit aktuellem Tauglichkeitszeugnis eines Fliegerarztes gültig.

Motorflug-Ausbildung

Die LSG Breitscheid bietet folgende Ausbildungen an:

 

* PPL A National (Motorflugschein bis 750kg, nur gültig in Deutschland)

* JAR FCL (Motorflugschein bis 2000kg, international anerkannt)

* GPL TMG Motorsegler (Segelflugschein für Motorsegler)

 

Die Ausbildung findet auf 3 Motorflugzeugen statt:

 

* PPLA National  auf einer Katana DA 20

* JAR FCL auch erst auf der Katana DA20 – später auf einer Cessna 172

* GPL TMG auf eine G109 Motorsegler

Die LSG verfügt seit August 05 über eine mit mit Kreiselgeräten,
Funknavigation und GPS gut ausgerüstete, zweisitzige, DA 20 A Katana.
Mit diesem Flugzeug können preiswert die nationalen Lizenzen PPL A
( bis 750 kg Abfluggewicht) und die CVFR Berechtigung erworben werden.

Außerdem verfügt der Verein über eine viersitzige Cessna Type 172 N mit einem 155 PS Turbo-Diesel Triebwerk. Durch den modernen Dieselmotor in Verbindung mit einem automatischen Verstellpropeller kann dieses Flugzeug bei einem Verbrauch von 15-20 l/h Diesel oder Kerosin Treibstoff sehr weit fliegen. (ca. 8-10 Std. ohne Zwischenlandung) und auch kostengünstig betrieben werden. Beide Flugzeuge sind mit modernen Funknavigationsgeräten ausgerüstet. Inhaber einer Lizenz für Reisemotorsegler nach JAR-FCL können auf diesen Flugzeugen die europaweit gültige Privatpilotenlizenz PPL A erwerben. Dafür ist nur eine praktische Einweisung von ca. 5 Std., sowie eine praktische Prüfung erforderlich. Auf der Cessna 172 ist auch eine Ausbildung für kontrollierten Sichtflug (CVFR) und im Nachtflug möglich Piloten mit dem nationalen PPL bis 750 kg können natürlich auch auf diesen Flugzeugen Ihre Berechtigung bis 2 000 kg Abfluggewicht erweitern.

Weitere Information bitte über unseren Ausbildungsleiter Peter Schönauer unter Ausbildung@lsg-breitscheid.de anfragen.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer